Granada

Leider gibt es in der Umgebung von Granada zwar einige Campingplätze, für die Anbindung an Granada Stadt allerdings nur einen wirklich guten den man empfehlen kann. Camping Granada ist ein in den Hügeln von Granada (Peligros) liegender Campingplatz mit Sicht auf die Sierra Nevada.

Der ADAC hat diesen mit drei Sternen bewertet, was einer sehr positiven Bewertung entspricht. Die Vermieterin ist sehr nett und die sanitären Anlagen und Parzellen sind auch sehr gepflegt und groß.

Der Campingplatz verfügt über einen Pool, eine Tienda und eine Bar, die ab 20:00 Uhr geöffnet ist. Wir haben uns allerdings nur für 1,40 € eine Packung Eiswürfel geholt und den großen Einkauf unten im Ort im Mercadona gemacht.

Der städtische Verkehrsbus Linie 110 fährt im 30 Minuten Takt (Fahrplan) nach einem circa zehnminütigen Fußweg zur Bushaltestelle in Peligros… Eins sei vorab gesagt- der Fußmarsch zurück von der Baustelle zum Campingplatz ist aufgrund der steilen Straßen sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene mit einem Kinderwagen nicht ohne. Unseren Campingplatz erreichte ich gefühlt als hechelnder Hund nach einem Marathonlauf.

Granada-Av.Reina Sofia 2
18210 Peligros, Provinz Granada, Spanien

…direkt in die Innenstadt von Granada zur Hauptverkehrsstraße.

Gran Vía 61
18001 Granada, Provinz Granada, Spanien

Von dort aus könnt ihr mit den kleinen roten Stadtbusse (C32 und C31) die Stadt und die Anbindung zu m vielen anderen Sehenswürdigkeiten wie zB. zur Alhambra und/oder weitere Sehenswürdigkeiten per Fuß erkunden. Wenn ihr euch vor Reisebeginn eure Kernstädte aussucht, denkt bitte daran im Falle einer gewünschten Besichtigung des Alhambra Tickets so früh wie möglich im Voraus online zu kaufen.

Mirador Sant Nikolas

Die Fahrten kosten 1,40 € pro Person. Es gibt auch 5€/10€/20€ Tickets. Dann kosten die Fahrten unter 1€

Mit einem Kinderwagen abseits der Hauptstraße oder dem Stadtkern zu laufen würde ich euch aufgrund der kleinen treppenartigen Gassen abraten. Zu Stoßzeiten können die kleinen „Shoppinggassen auch extrem voll werden.

Grundsätzlich haben wir für die Besichtigung Granada’s selbstverständlich den Kinderwagen und die Manduca mitgenommen um für alle Fälle gewappnet zu sein. Beides hat sich mal wieder gut bewährt. Den klassischen hopponhoppoff „Zug“ mit einem Kinderwagen freundlich zu gestalten haben die Leute in Granada leider nicht hinbekommen.

Bilder von Granada

Mehr Bilder vom Campingplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.